Förderprogramm: “go-digital” – 50 % Zuschuss für die Einrichtung Ihrer Home Office Arbeitsplätze.

Im Moment herrscht in Deutschland wegen Corona der absolute Ausnahmezustand. Die Versuche, die erforderlichen Schutzmaßnahmen für die Mitarbeiter einzuhalten, als auch den täglichen Geschäftsprozess aufrechtzuerhalten sind oftmals ein wahrer Spagat. Und vor allem kleine und mittelständische Unternehmen haben oftmals Probleme damit, diesen zu meistern.

Home-Office ist dabei eine naheliegende Lösung, die von vielen Betrieben zwar gesehen, aber nicht umgesetzt wird, da es mit Komplikationen und Kosten verbunden ist. Diese Hindernisse will das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie nun angehen, um den wirtschaftlichen Schaden zu minimieren und die Gesundheit der Bürger zu schützen.

Staatliche Förderung* für kleine und mittelständische Unternehmen mit “go-digital”

Deshalb wurde das Programm “go-digital” nun ergänzt, um die Einrichtung von Homeoffice Arbeitsplätzen zu vereinfachen und finanziell zu unterstützen. Voraussetzung für die Förderung ist, unter anderem, dass die Dienstleistungen, die dabei in Anspruch genommen werden, von einem akkreditierten “go-digital” Partner ausgeführt werden.

WS-Informatik – Wir begleiten Sie als offizieller Partner

Als offizieller Partner helfen wir Ihnen natürlich ebenfalls gerne durch diese schwere Zeit und bereiten Sie nachhaltig auf die noch kommenden Herausforderungen des Digitalen Zeitalters vor.

Unser Angebot für Ihre effiziente Arbeit von Zuhause:

Einrichtung Ihres sicheren Homeoffice-Arbeitsplatzes.
Wir richten Ihnen sämtliche Home Office-Arbeitsplätze ein und stellen dabei sicher, dass alle Maßnahmen zum Schutz Ihrer firmeninternen Daten getroffen wurden. Dafür verwenden wir VPN-Software, die einen verschlüsselten Zugang zu firmeninternen Daten gewährleisten und so sicherstellen, dass die Zugriffe Ihrer Mitarbeiter über gesicherte Industriestandards erfolgt und nicht von außen missbraucht werden können. Dies ist selbst in der heutigen Zeit leider immer noch ein unterschätzter Punkt und wir in Zukunft noch weitaus wichtiger werden.

Bei der Einrichtung Ihrer Home Office-Arbeitsplätze verwenden wir die bereits vorhandene Infrastruktur. Das heißt, wir können die stationären Firmen-PCs, Firmen-Notebooks und sogar die privaten PCs der Mitarbeiter verwenden

Effizientes Arbeiten über einheitliche Software
Die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern sollte schnell, einfach und unkompliziert verlaufen, damit auch die technisch weniger versierten Kollegen noch eine Chance haben Schritt zu halten. Dafür hat sich eine zentrale Kommunikation und Dateiverwaltung unserer Erfahrung nach bewährt. Wir setzen vor allem auf die intuitiven Lösungen von Microsoft, die mit “Office 365” ein wahres Rund-um-sorglos-Paket anbieten. Zwei Anwendungen, die vor allem im Home Office Kontext sehr nützlich sind, stellen wir Ihnen nachfolgend kurz vor.

Zentrale Informationsverwaltung mit Microsoft SharePoint
Mit der Einrichtung von Microsoft SharePoint erhalten Sie ein zentrales, flexibles System, um firmeneigene Daten zu hinterlegen, abzurufen und zu übertragen. Sie können dafür zum Beispiel kinderleicht Wikis anlegen, Diskussionsforen erzeugen und einen Teamkalender nutzen. Mit der Möglichkeit einer internen Suche finden Sie und auch all Ihre Kollegen im Handumdrehen die relevanten Informationen, die Sie vorher hinterlegt haben. So haben Sie eine einheitliche Informationsplattform und alle können Ihr vorhandenes Wissen jederzeit einsehen und bearbeiten.

Zentrale Kommunikation über Microsoft Teams
Damit die interne Kommunikation möglichst reibungslos verläuft, sollte sie ebenfalls möglichst über eine einzige geeignete Plattform geschehen. Dafür eignet sich Microsoft Teams besonders gut, denn hier haben Sie sowohl die Übersichtlichkeit, als auch einen gewaltigen Umfang an Möglichkeiten gegeben. Sie können Meetings anlegen, per Text oder Voice kommunizieren, Ihre Termine über Bot Befehle planen und vieles mehr.

Begleitung durch die Beantragung der Fördergelder
Selbstverständlich übernehmen wir die Antragstellung für Sie und kümmern uns darum, dass alles möglichst reibungslos für Sie verläuft. Bedenken Sie bitte, dass es sich hierbei um temporäre Maßnahmen handelt, die wahrscheinlich wieder widerrufen werden, sobald die Corona Pandemie vorbei ist. Sie sollten diese Gelegenheit also am besten nutzen, damit Sie perfekt auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet sind.

 

Sie sind interessiert? Dann vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin unter 05692 338870 oder ganz unkompliziert über unser Kontaktformular.

 

*Es gelten folgende Einschränkungen

  • Gefördert werden Beratungsleistungen in den einzelnen Modulen mit einem Fördersatz von 50 Prozent auf einen maximalen Beratertagessatz von 1.100 Euro. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Dienstleistungstage in einem Zeitraum von einem halben Jahr.
  • Von der Förderung weiterhin ausgeschlossen sind hingegen reine Investitionsmaßnahmen in Hard- und Standardsoftware.
  • Nicht möglich ist die Beantragung der Einrichtung von Homeoffice-Arbeitsplätzen bei Unternehmen, die in den letzten 12 Monaten bereits einen Förderung durch “go-digital” bewilligt bekommen haben. Überprüfen Sie hier, ob Ihr Unternehmen IT Förderungen erhalten kann.

WS-Informatik Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Das aktuelle Weltgeschehen stellt uns alle von heute auf morgen vor neue Herausforderungen – sowohl im privaten als auch im unternehmerischen Umfeld. Das neuartige Coronavirus (COVID-19 / SARS-CoV-2) hat die Welt auf den Kopf gestellt und hat uns fest im Griff. Wir erleben eine Zeit, die wir uns vor einigen Wochen nicht vorstellen konnten.

Wie reagieren wir innerhalb der WS-Informatik auf diese neue Situation?

  1. Die Präsenzquote in den Geschäftsräumen der WS-Informatik ist reduziert. Unsere Mitarbeiter arbeiten teilweise im Home-Office oder bereits an unserem neuen Standort in Fritzlar. Unsere Erreichbarkeit wird dadurch nicht negativ beeinflusst.
  2. Aufgrund unserer Fürsorgepflicht und zum Schutz aller, leisten wir den Anforderungen unserer Regierung Folge und bemühen uns, direkte persönliche Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Aufgrund der Nutzung moderner Kommunikationstechnologien erreichen Sie unsere Mitarbeiter unter den Ihnen bekannten Telefonnummern und E-Mail-Adressen – unabhängig davon wo diese sich gerade befinden. Wir können somit auch in dieser Ausnahmesituation eine konstante Erreichbarkeit gewährleisten. Leider ist es erforderlich, dass wir Präsenztermine soweit es geht reduzieren müssen. Sollte dennoch ein Vor-Ort-Einsatz unserer Techniker bei Ihnen erforderlich sein, bitten wir Sie, auf die Hygienevorschriften zu achten.
  3. Zur Koordination der Techniker verwenden wir ein Ticket-System. Sie können uns daher unterstützen, wenn Sie uns Ihr Anliegen in einer E-Mail an service@ws-informatik.de senden.
  4. Viele Kunden fragen bei uns momentan bzgl. Möglichkeiten zur Anbindung von Heimarbeitsplätzen an. Gern unterstützen wir Sie hier mit standardisierten und schnell einsatzbereiten Lösungen.
  5. Aufgrund der erhöhten Nachfrage bestimmter Artikelgruppen (z.B. Notebooks) und Produktionsausfällen kommt es aktuell zu Lieferengpässen. Wir bitten Sie, dies zu entschuldigen. Sollte ein von Ihnen benötigtes Produkt nicht lieferbar sein, findet unser Vertrieb mit Sicherheit einen passenden Ersatz, den wir Ihnen kurzfristig bereitstellen können.

Diese Regelungen gelten vorerst bis einschließlich 20.04.2020. Wir werden diesen Artikel regelmäßig aktualisieren.

Unter folgenden Links erhalten Sie weitere Informationen:

Für uns alle bedeutet COVID-19 einen bisher nicht bekannten Stresstest. Lassen Sie uns gemeinsam die vor uns liegende Zeit meistern und bleiben Sie gesund.

DGUV Vorschrift 3: Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

WS-Informatik kann nun auch die Prüfungen nach DGUV für Ihren Betrieb durchführen. Wir prüfen bei Ihnen zu fairen Preisen und in regelmäßigen Abständen.

Damit erfüllen Sie die gesetzlichen Vorgaben und sind für Audits gewappnet.

Sprechen Sie Ihren Vertriebspartner darauf an. Sie erhalten schnell ein unverbindliches Angebot.

TSE-Lösungen von WS-Informatik

Aufgrund der KassenSichV müssen alle Unternehmer Ihre Kassensysteme spätestens am 30.09.2020 mit einer technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet haben um den Manipulationsschutz an digitalen Kassensystemen technisch zu gewährleisten.

Sie erstellt für alle Kassenvorgänge eindeutige Signaturen.

Sprechen Sie uns an. Wir finden die passende Lösung für Sie.

WSI programmiert Verleihsoftware für Apotheken

  • Sie benötigen ein einfaches System zur Verwaltung Ihrer Verleihgeräte
  • Auf einem Blick die Übersicht über das verliehene Equipment
  • Systemunabhängig und mit Ihrem Logo versehen
  • Auf Wunsch auf Ihre Bedürfnisse angepasst
  • Kostengünstige und flexibel erweiterbare Lizenzen
  • Zufriedenheitsgarantie und regelmäßige Updates

Sprechen Sie uns an, wir vereinbaren gerne einen persönliche Vorführtermin online.

Es berät Sie:

Volker Lahr

mail: volker.lahr@ws-informatik.de
tel: +49 5692 33887-15

WLAN für ALLE!

Professionelles WLAN mit LANCOM

Was wir für sie tun können.
WLAN ist nicht gleich WLAN. Erfahren Sie in nur wenigen Minuten, warum sich eine professionelle WLAN-Lösung immer auszahlt.

Anhand konkreter Anwendungsszenarien erklärt WS-Informatik Ihnen die Vielseitigkeit von WLAN im Indoor-, Outdoor- und Industrie-Kontext.

Sichere Netze für die Moderne Schule

Das Aufsetzen einer zeitgemäßen und zugleich auf individuelle Bedürfnisse zugeschnittenen IT-Infrastruktur für Bildungseinrichtungen ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie muss besonders leistungsstark, zuverlässig, aber auch hochverfügbar und vor allem sicher sein. Mit WS-Informatik und LANCOM als Partner bieten wir Interessenten und Schulträgern das nötige Know-How, um Schulen im Rahmen des DigitalPakts auf dem Weg zum digitalen Klassenzimmer zu begleiten und zu beraten.

Supportende Windows 7

Microsoft hat sich verpflichtet, 10 Jahre Produktsupport für Windows 7 bereitzustellen, das am 22. Oktober 2009 veröffentlicht wurde. Nach Ablauf dieser 10 Jahre wird Microsoft den Support für Windows 7 einstellen, sodass wir unsere Investitionen auf die Unterstützung neuerer Technologien und großartiger neuer Erfahrungen konzentrieren können. Der Support für Windows 7 endet am 14. Januar 2020. Anschließend sind weder technische Unterstützung noch Softwareupdates über Windows Update zum Schutz des PCs verfügbar. Microsoft empfiehlt dringend, vor Januar 2020 zu Windows 10 zu wechseln, um Situationen zu vermeiden, in denen Sie Service oder Support benötigen, der nicht mehr verfügbar ist. (Quelle Microsoft).

Supportende W7

Vermeiden Sie rechtzeitig diese Sicherheitslücke und prüfen Sie, ob Ihre IT auf den aktuellen Stand ist.

Wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der Umstellung!

fon +49 5692 338870
mail info@ws-informatik.de

Mit Sicherheit!

DejaBlue:
BSI warnt vor weiteren kritischen Windows-Schwachstellen

So gab es am 14.08. wieder die Pressemeldung:
„Das BSI schätzt diese Schwachstellen als äußerst kritisch ein und ruft Unternehmen genauso wie Bürgerinnen und Bürger auf, die verfügbaren Updates einzuspielen. Diese Schwachstellen ermöglichen Angriffsszenarien, die enormen wirtschaftlichen Schaden verursachen können und sollten daher absolut prioritär behandelt werden. Nach unserer Einschätzung ist es mit einer derartigen Häufung an Schwachstellen dieser Art nur noch eine Frage der Zeit, bevor es zu mit WannaCry vergleichbaren Cyber-Angriffen kommt“, so BSI-Präsident Arne Schönbohm.
Wussten Sie anschließend was zu tun ist? Wie Sie Ihre Systeme schnell und effektiv schützen?
Das sind Aufgaben für uns als Systemhaus. Wir informieren SIe schnell oder haben über unsere Systemwartung das Problem schon behoben.
Damit werden solche Meldungen nicht zum Albtraum Ihrer Firma.
Lassen Sie uns Ihre IT betreuen.

Digitalisieren Sie Ihr Unternehmen jetzt!

  • Sie sind ein kleines oder mittleres Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks und wollen Ihre Prozesse digitalisieren?
  • Sie möchten von der staatlichen Förderung profitieren, scheuen aber den formellen Aufwand?
  • Dann sollten Sie go-digital kennenlernen!

Wir helfen Ihnen als zertifizierter Berater Ihre Firma zu digitalisieren und Sie bekommen dafür Unterstützung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

 

Sprechen Sie uns an und profitieren Sie vom Förderprogramm des Bundes!

Kritische Sicherheitslücke in älteren Windows-Versionen entdeckt.

Das BSI warnt vor einer kritischen Sicherheitslücke im Remote-Desktop-Protocol-Dienst (RDP) im Windows-Betriebssystem. Die Schwachstelle ist aus der Ferne und ohne Zutun des Nutzers ausführbar und ermöglicht daher einen Angriff mit Schadsoftware, die sich wurmartig selbst weiterverbreitet. Betroffen sind vor ältere Windows-Versionen bis einschließlich Windows 7 und Windows Server 2008. Microsoft hat für alle diese Systeme Updates bereitgestellt (sogar für das mittlerweile völlig veralteten Systeme Windows XP und Windows Server 2003). Neuere Systeme ab Windows Server 2012, Windows 8 und Windows 10 sind laut Microsoft nicht betroffen. Die Auswirkungen dieser Schwachstelle können ähnlich verheerend sein, wie wir es in 2017 mit WannaCry erleben durften. WannaCry hat bei vielen Unternehmen zu tagelangen Systemausfällen geführt.

Daher unser Rat: Ab 14.01.2020 gibt es ohnehin keine Sicherheitsupdates mehr für Windows 7 und Windows Server 2008, ziehen Sie daher ein Upgrade Ihrer Infrastruktur auf die aktuelle Plattform Windows Server 2019 und Windows 10 um. Gerne unterstützen wir Sie dabei.

Quelle: https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2019/Windows-Schwachstelle-RDP-150519.html